Zum eigenen 125-Jahr-Jubiläum genehmigte die Generalversammlung der Wasserversorgungs-Genossenschaft Muri einen Jubiläumsbeitrag von eintausend Franken pro Jahr an die Schwimmbadgenossenschaft Muri. Die 65 anwesenden Genossenschafter verabschiedeten auch alle anderen anstehenden Geschäfte.
Man kann Geburtstag feiern und Geburtstag feiern. Die Wasserversorgungs-Genossenschaft Muri (WVG) tut dies mit Stil und in «Spendierhosen»: Sie feiert ihr 125-Jahr-Jubiläum und beschenkt dazu eine andere Murianer Institution des Gemeinwohls. Die Schwimmbadgenossenschaft Muri, so der entsprechende Antrag an die WVG-Generalversammlung vom vergangenen Freitag, soll einen Jubiläumsbeitrag von 125 000 Franken – also 1000 Franken für jedes WVG-Jahr – für die Erneuerung der Rutschbahn erhalten. Ein Genossenschafter beantragte in der Folge die Reduktion des stattlichen Betrages auf 100 000 Franken, unterlag allerdings in der entsprechenden Abstimmung; das grosszügige Geburtstagsgeschenk wurde grossmehrheitlich (drei Gegenstimmen) genehmigt.

Text: Urs Kneubühl

Mehr im «Freiämter» vom Dienstag, 3. Oktober 2017