Der TV Muri Handball hat den neuen Kraftraum eröffnet. Unter dem Motto «Erfolge nachhaltig sichern» hat in diesem Sommer die Generalversammlung des TV Muri Handball stattgefunden. Der am vergangenen Samstag eingeweihte Kraftraum ist eines der Projekte, dank welchem sich der Verein auch in Zukunft an der regionalen Spitze halten will.

Dank der Unterstützung durch die Schwimmbadgenossenschaft, die Gemeindebehörden, dem Hausdienst der Bachmatten und grossem Frondiensteinsatz einiger Vereinsmitglieder konnte der Kraftraum des TV Muri in den letzten eineinhalb Jahren errichtet und am letzten Samstagmorgen eröffnet werden. Die Gästeschar, welche sich aus ebendiesen Beteiligten sowie dem Vorstand des TV Muri und Claude Bruggmann, dem Trainer der ersten Mannschaft, zusammensetzte, wurde von Präsident Christoph Allemann in der Bachmattenhalle begrüsst.
Anschliessend führte Reinhard Sauer, Chef Leistungssport, die Anwesenden zum vereinseigenen Kraftraum. Dort bedankte sich dieser zunächst bei allen Beteiligten, die mit ihren Leistungen ihren Teil zum nun vollendeten Kraftraum beigetragen haben. Mit der Eröffnung gehe ein Projekt zu Ende, das dem TV Muri Vorteile für mindestens die nächsten 20 Jahre verschaffen werde. Sauer begründete dies wie folgt: «Nicht selten sind im heutigen Handball 30 Tore nötig, um Spiele zu gewinnen. Die Belastung, welcher die Mannschaften heute ausgesetzt sind, hat in den letzten Jahren extrem zugenommen und es ist wichtig, dass die Spieler entsprechend fit sind.» Ein Fitnesscenter in der Region, welches den Spielern zu geeigneten Zeiten zur Verfügung stehen würde, habe man nicht gefunden und deshalb nach einer anderen Lösung gesucht.

Text und Bild von Simon Strebel

Mehr im «Freiämter» vom Dienstag, 31. Oktober 2017