Text und Bild: Willi Steffen
Morgen Samstag gastiert die Ringerstaffel Freiamt in Einsiedeln (Meisterschaft NLA, 20 Uhr in der Sporthalle Brüel). Die personell gut verstärkten Schwyzer sind in der laufenden Saison noch nicht auf Touren gekommen. Freiamt ist aber gut beraten, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Bei den Aargauern steht Randy Vock kurz vor seinem Saisondebut.

Die Ansage von Freiamt-Trainer Adi Bucher vor zehn Tagen war unmissverständlich: «Gegen Hergiswil und Einsiedeln müssen zwei Siege her.» Gegen das vermeintlich stärker eingestufte Hergiswil wurde die Pflicht erfüllt – ja sogar einfacher, als man erwartet hatte. Nun folgt die auf dem Papier leichtere Aufgabe in Einsiedeln. Sind doch die Klosterdörfler aus dem Kanton Schwyz schlecht aus den Startlöchern gekommen. Den Tiefpunkt erlebten sie am vergangenen Samstag, als sie bei der dritten Saisonniederlage zu Hause von Schattdorf besiegt wurden. Eine mögliche Halbfinalteilnahme ist somit in weite Ferne gerückt. Einsiedeln muss gar aufpassen, dass es im Kampf um Rang fünf noch im Rennen bleiben.

Mehr im «Freiämter» vom Freitag, 29. September 2017