Der Ferienpass Muri und Umgebung ist zufrieden mit der Saison 2017. 360 Kinder nahmen an 145 Kursen teil, welche von 88 Erwachsenen geleitet und in neun Gemeinden durchgeführt wurden. Der «Freiämter» hat sich beim Organisationsteam nach Höhepunkten und Unerfreulichem erkundigt.
Auf die zwei Ferienpasswochen gab es durchwegs positive Feedbacks. Die Anlässe seien sehr gut gelaufen und konnten ohne nennenswerte Zwischenfälle durchgeführt werden, meinte Margot Weber-Blattmann, Präsidentin des Vereins, auf Nachfrage des «Freiämters». «Ganz wesentlich zum Erfolg des Ferienpasses beigetragen haben unsere engagierten Kursleiterinnen und Kursleiter, die Betreuerinnen und die Gemeindevertretungen von Muri und den Aussengemeinden sowie viele Helferinnen und Helfer.» Ebenfalls viel Engagement zeigten Eltern und Angehörige, die ihre Kinder und oft auch deren Gschpänli zu den Kursorten und wieder zurückfuhren. Und natürlich all die Kinder, welche freudig die Kurse besucht haben. Dank der grosszügigen Sponsoren und Gönner kann der Ferienpass für alle Budgets erschwinglich angeboten werden.

Lesen Sie mehr im «Freiämter» vom 18. August 2017