Der Rottenschwiler Gemeinderat hat zur Festlegung der Legislaturziele die Bevölkerung befragt. Jeder Haushalt und jedes Unternehmen mit Sitz in Rottenschwil erhielt einen Fragebogen. Nun zeigen erste Ergebnisse, was die Einwohner schätzen und wo sie Handlungsbedarf sehen.
«Wir sind sehr zufrieden mit den Rückmeldungen», zeigt sich Frau Gemeindeammann Giordana Erne erfreut. An der Umfrage, die diesen Herbst durchgeführt wurde, beteiligten sich 98 von 350 Haushaltungen und sechs Unternehmen. Somit retournierten 28 Prozent der Haushaltungen den zugesandten Fragebogen. Doch nicht nur die Teilnahme der Bevölkerung, sondern auch deren Zufriedenheit stimmt den Gemeinderat positiv.
Grundsätzlich scheinen die rund 800 Einwohnerinnen und Einwohner Rottenschwils nämlich glücklich. Sie fühlen sich wohl in ihrem «grünen» Dorf. 100 Prozent der Befragten, also alle, beurteilten das Naherholungsgebiet als genügend bis sehr gut. Und 83 Prozent davon erachten diesen Punkt als sehr wichtig. Kein Wunder also, wurde die Frage, welche Farbe für sie für Rottenschwil steht, von den meisten Teilnehmenden mit «grün» beantwortet. Und die Worte Natur, Reuss oder Ruhe wurden als Beschreibung besonders oft verwendet. Auch wenn es dadurch einigen offenbar zu eintönig oder langweilig ist, überwiegen die positiven Punkte.

Text: Philipp Indermühle, Foto: pd

Mehr im «Freiämter» vom Dienstag, 12. Dezember